2015

Digital heroes: IXDS [de]

Print article, mobil, June 2015
This short insight into our work was published in the German magazine »mobil«, a publication of Deutsche Bahn (German railways).

IXDS - What they do: Bring products to talk to each other. What they move: Make our daily life easier

English Abstract

This article about IXDS, the magazine of Deutsche Bahn, gives an overview about the business of IXDS and quotes Nancy Birkhölzer and Reto Wettach. "Our big thing is inspiration", says Nancy in the article. mobil also write about the Pocket FM radio in Syria and the Lifebuddy-App. A short and very informative article about the acitivities of IXDS.

Download
Download article (German)[PDF 6.2 MB]

IXDS - Was sie machen: Bringen Produkten bei, miteinander zu sprechen. Was sie bewegen: Sie erleichtern unseren Alltag

German abstract

Der Artikel von mobil gibt einen Überblick über die Geschäftstätigkeit von IXDS mit Fokus auf das Internet der Dinge. Dabei geben unsere Directors Nancy Birkhölzer und Reto Wettach spannende Beispiele. mobil schreibt auch über den Pocket FM-Radio in Syrien sowie die Gesundheits-App Lifebuddy.

Full article German

Früher entwickelte Nancy Birkhölzer Apps für Tablets und gestaltete Benutzeroberflächen von Touchscreens. Heute interessiert sie vor allem die analoge Welt: "Was greifbar ist, darüber lässt sich leichter reden", sagt die 38-Jährige, die zusammen mit Reto Wettach, 47, die Berliner Agentur IXDS leitet. Was hier gedacht, entwickelt und ausprobiert wird, soll unseren Alltag einfacher machen.

Dafür untersuchen sie im Auftrag von Unternehmen zum Beispiel die Frage, wie ein Herd oder eine Waschmaschine künftig beschaffen sein soll. "Benötigt man wirklich so viele Programme, wie die Geräte heute haben, oder reicht es, wenn eine Kamera erfasst, dass es sich um Buntwäsche handelt, und das Programm automatisch auslöst?", erläutert Nancy Birkhölzer, die Herangehensweise. 

Es ist das Internet der Dinge, an dem ein Team von 40 Leuten in einem Kreuzberger Hinterhof-Loft bastelt. Warum soll der Mensch steuern und regeln, was die Technik von selbst erledigen kann? Das ist die zentrale Frage, die hinter vielen Projekten steckt. Dabei nähern sich die Mitarbeiter, Designer ebenso wie IT-Entwickler und Ingenieure, jeder Aufgabe von mehreren Seiten, befragen Konsumenten, testen Prototypen, bauen, verwerfen und testen wieder. 

"Unser großes Thema ist Inspiration", sagt die Geschäftsführerin. Wir nehmen verschiedene Anregungen auf, um am Ende Produkte zu entwerfen, die den Alltag der Menschen erleichtern."

Dabei sind sie nicht auf Haushaltsgeräte festgelegt. So entwickelt IXDS eine Box, die so klein war, dass sie problemlos ins syrische Bürgerkriegsgebiet transportiert und dort mit wenigen Handgriffen als Piratenradiosender eingesetzt werden konnte. Sie entwickelten für Menschen mit Herzleiden ein EKG-Gerät, das mit dem Handy des Patienten und im Ernstfall auch direkt mit Angehörigen kommunizieren kann. Welch experimenteller Geist bei IXDS herrscht, zeigt vielleicht auch ein kleiner Papier-Dino im Büroloft. Kommt eine Twitter-Nachricht herein, klappt er sein Maul auf und zu. www.ixds.de

"Unser großes Thema ist Inspiration", sagt die Geschäftsführerin. Wir nehmen verschiedene Anregungen auf, um am Ende Produkte zu entwerfen, die den Alltag der Menschen erleichtern."